Musikunterricht in Kleingruppen:

die Alternative zum Einzelunterricht

Die meisten meiner Schüler unterrichte ich im Einzelunterricht.

 

Für den Einzelunterricht sprechen zahlreiche Argumente: 

 

  • Der Einzelunterricht ist seit langer Zeit eine bewährte Unterrichtsform. 

  • Es ist möglich, voll auf die Bedürfnisse des einzelnen Musikschülers einzugehen und ihn individuell zu fördern. 

  • Die Terminplanung für Unterrichtszeiten gelingt meist recht einfach. 

  • Das Tempo über das Vorgehen richtet sich nach dem Musikschüler und den Übungszeiten, die er dafür aufwendet.

 

Der Einzelunterricht ist nach wie vor noch die meist verbreitete Form des Instrumentalunterrichts. 

 

Häufig kann ein Unterricht in Kleingruppen aber eine geeignete Alternative sein. Für den Gruppenunterricht sprechen viele Argumente: 

 

In der Ausbildung und im Berufsleben sind soziale Kompetenzen und die Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit elementare Voraussetzungen für eine erfolgreiche Etablierung. Der Musikunterricht in der Gruppe bereitet darauf in idealer Weise vor. Der soziale Aspekt und das Agieren innerhalb der Gruppe bildet neben den musikalischen Fähigkeiten auch noch die menschlichen, sozialen und kommunikativen Kompetenzen weiter aus. 

 

Häufig ist auch festzustellen, dass sich in der Gruppendynamik eine noch größere Begeisterung und Leidenschaft für das Musizieren einstellt, als im Einzelunterricht. Teil einer Gruppe zu sein motiviert und hilft ihnen, nicht vorschnell aufzugeben. Schwierige Situationen meistern zu können ist wichtig auch in anderen Lebensbereichen. Teil einer Gruppe zu sein und dabei eine gemeinsame Mission zu haben, kann zusätzlich motivieren.

 

Das Selbstwertgefühl wird automatisch gesteigert, wenn sich Kinder gegenseitig helfen können und dadurch ihr Wissen und Können unter Beweis stellen können. Gleichzeitig wird die Erfahrung gemacht, dass es ein gutes Gefühl bereitet, helfen zu können und dass es sich auch gut anfühlt, wenn einem geholfen wird. Das gemeinsame Musizieren in der Gruppe ist sehr beliebt. 

 

Jedes Musikinstrument ist bei mir grundsätzlich im Gruppen- und Einzelunterricht erlernbar. 

 

Das Zusammenspiel fördert den Wunsch auch außerhalb des Unterrichts mit anderen Menschen zu musizieren. Die neue Gruppe muss aber natürlich in jeder Hinsicht zusammenpassen (gleiches Musikinstrument, ähnliche musikalische Interessen, vergleichbares Niveau, vereinbare terminliche Verfügbarkeit und Sympathie). Es die Möglichkeit, einer bestehende Gruppen beizutreten, mit einem derzeitigen Kunden eine Unterrichtsgruppe zu gründen, oder Sie haben  einen oder mehreren Freunde und Sie möchten zusammen dasselbe Instrument erlernen? Oder möchten Sie Ihrem Kind die Möglichkeit geben, mit Gleichaltrigen Freude am Musizieren zu empfinden und gemeinsam Fortschritte feiern zu können?

 

Eine unverbindliche Schnupperstunde als Gruppe bietet sich an, um eine Entscheidung für oder gegen den Gruppenunterricht zu fällen. 

 

Und der Gruppenunterricht ermöglicht es einer breiteren Bevölkerungsschicht den Zugang zum Musikunterricht, denn er ist eine kostengünstige Alternative zum Einzelunterricht. 

 

Für viele Musikschüler ist der Einzelunterricht die richtige Wahl, für andere wiederum ist der Musikunterricht in einer kleinen Gruppe eine sehr gute Alternative und bietet zahlreiche Vorteile im Vergleich zum Einzelunterricht.

 

Gerne unterstütze ich Sie beim Aufbau einer neuen Unterrichtsgruppe, oder sondiere mit Ihnen, welche weiteren Möglichkeiten am besten zu ihren Bedürfnisse passen könnten.

Der Wechsel von Einzel- zu Gruppenunterricht und umgekehrt ist jederzeit möglich. 

 

Gerne können wir ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort oder via Telefon durchführen.

Impressum: Elfriede Marxreiter, Musikunterricht, Kößnacher Straße 1, 94365 Parkstetten, Telefon: 0176 50135253, E-Mail: marxreiter.e@gmx.de